Im Kapitel zuvor habe ich ihn bereits ins Spiel gebracht: „Den roten Faden”. Aber warum ist dieser denn überhaupt so wichtig? Ganz einfach, er ist derjenige, der einer Feier den angemessenen und passenden Rahmen verleiht, ob sich dieser bei der Einladung, den Tischkarten oder der Torte zeigt. Der rote Faden ist nicht sichtbar, aber doch zu sehen – einfach zauberhaft, ihr versteht;-)

In meinem Blog werde ich euch vielerlei Ideen zusammenstellen, als Inspiration für euren grossen Tag. Dies sind jedoch auch nur wieder Ideen, die bereits schon einmal umgesetzt wurden. Das ist auch absolut in Ordnung, man kann das Rad ja nicht jedes Mal vollkommen neu erfinden. Aber ich persönlich finde, dass jedes Detail einer Hochzeit, die Paarpersönlichkeit widerspiegeln sollte.

Ihr fragt euch bestimmt, was ist denn bitte eine Paarpersönlichkeit? Es ist der Charakter, den ihr beide im Laufe eurer Beziehung entwickelt habt. Es ist der Stempel, der euch als Paar kennzeichnet. Bezogen auf eure Hochzeit heisst das, dass ich euch auffordere eure Paarpersönlichkeit auf eure Hochzeit zu übertragen.

Es kann ein Symbol sein, das euch als Paar vebindet, eine Farbe, an die ihr euch beide erinnert, weil es die Farbe des Gewürzpulvers war, welches ihr aus dem ersten gemeinsamen Urlaub mitgebracht habt. Es kann aber auch die Whiskybar auf Rädern sein, die nach dem Essen hereinrollt, weil ihr euch bei einem Whisky-Tasting kennengelernt habt… Ich denke ihr versteht nun auf was ich hinaus will, richtig?

Es ist das „zauberhafte“ Momentum einer Hochzeit, kreiert aus eurer ganz individuellen Paarpersönlichkeit.

Wie ihr eure Paarpersönlichkeit erarbeitet, wie ihr sie als roten Faden aufzieht, zeigt euch Frau Zauberhaft. Mit ein paar Kniffs & Tricks, die euch helfen eurer Hochzeit diese Prise persönlichen Zauber zu verleihen.