Ein emotionaler und wichtiger Teil des Hochzeitstags ist für viele das „Getting Ready“. Die Stunden vor der Hochzeit meiner besten Freundin, bei der ich Trauzeugin sein durfte, waren sehr aufregend und haben sicherlich auch zur tollen Stimmung unter uns Mädels an diesem Tag beigetragen.  Um meine Nervosität am eigenen Hochzeitstag in den Griff zu bekommen, will ich meine Freundinnen an diesem Morgen auf jeden Fall an meiner Seite haben. Bevor die Stylistin kommt, ist ein kleiner Brunch geplant, mit Bellinis zum Auflockern.

Als kleines Dankeschön, möchte ich den Mädels dann auch ein paar Kleinigkeiten schenken. Ein Trend aus den USA sind z.B. diese tollen personalisierten Kleiderbügel, die es ja schon in allen Formen und Farben gibt. Um die Kleiderbügel möglichst perfekt an unsere Hochzeit und unser Konzept anzupassen, kam für mich hierfür auch nur ein DIY in Frage. Natürlich gibt es hier viele tolle Möglichkeiten, die Schrift auf den Bügel zu übertragen, ich habe mich für eine der einfachsten Varianten entschieden: transparente Klebefolie und bin sehr zufrieden mit dem Ergebnis. Man sieht die Folie eigentlich nur, wenn das Licht direkt draufscheint, aber das ist, gemessen am geringen Aufwand, für mich zu verkraften.

Das benötigst du zum Basteln:

  • Kleiderbügel aus Holz (meine sind von IKEA)
  • Farbe (hier: Shabby Chic Farbe, da sich diese leicht abschleifen lässt, eventuell Versiegelungslack dazu)
  • Schleifpapier
  • Transparente, bedruckbare Etikettenfolie
  • Schleife

 

Schritt 1:
Zuerst solltest du  festlegen, an welcher Stelle sich die Schrift befinden soll und ausmessen, wie groß die Schrift sein soll.  In einem Grafikprogramm,  oder auch in Word, erstellst du nun ein Textfeld in der jeweils gewünschten Größe, schreibst den Wunschtext in Eurer Hochzeitsschrift hinein und druckst alles auf der transparenten Folie aus.

Schritt 2:
Den Bügel nach Bedarf abschleifen und den Haken des Kleiderbügels abkleben und mit dem Anstrich beginnen. Ich habe die Bügel dann über Nacht trocknen lassen. Wenn man mag, kann man die Farbe noch mit Lack versiegeln. Da wir für unsere Hochzeit ein rustikales Thema gewählt haben, wollte ich die Bügel mit leichten Abnutzungserscheinungen bzw. im Shabby Chic Stil. Dazu habe ich vor allem an den Rändern wieder etwas Farbe abgeschliffen. Das sollte man im besten Fall draußen machen, da dabei sehr viel Staub entsteht.

Schritt 3:
Die ausgedruckte Schrift – ich habe den jeweiligen Vornamen und mein Hochzeitsdatum gewählt – so nah wie möglich an den Buchstaben ausschneiden und an der gewünschten Stelle aufkleben. Zuletzt nur noch die Schleife anbringen und zurechtschneiden.

Ich habe passende Morgenmäntel besorgt, in denen wir uns am Hochzeitsmorgen fertig machen wollen. Die Kleiderbügel sind dafür die perfekte Ergänzung und werden auf jeden Fall eine tolle Erinnerung an unser „Getting Ready“ sein.

Zurück zum Blog